Wuerth Petra
Wuerth Petra

Vorträge

Vortragsthemen

Thema 1

Alles mit Links – und wo bleib ich? Anregungen zu einer heilsamen Selbstfürsorge (nicht nur für Frauen)

Kennen Sie das: Sie wechseln im Minutentakt die Rollen: Ehefrau/-mann, Mutter, Vater, Chauffeurin, Köchin, Kollegin, Freund ... dabei verlieren sie oft das aus den Augen, was für ein zufriedenes und glückliches Leben aller das wichtigste ist: sich selber.
Sie funktionieren nach außen hin, doch nach innen laufen Sie Gefahr leer zu werden – Sie haben das Gefühl im eigenen Leben nicht mehr vorzukommen.

Dieser Vortrag gibt Anregungen zu Achtsamkeit, Zeitmanagement und heilsamer Selbstfürsorge. Wie kann Frau oder Mann im Strudel der Anforderungen nicht nur überleben,
sondern zu mehr Zufriedenheit finden und Mensch bleiben.
Ein Gleichnis aus dem Neuen Testament kann uns anregen, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Thema 2

Was steht hinter den Buchseiten? Wie aus Erlebtem Texte werden - Autorenlesung

Die zahlreichen Texte, die ich seit 1998 Jahren schreibe entstehen aus meinem Leben. Meine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse, die zu den jeweiligen Veröffentlichungen führten und wie ich darin die Führung Gottes und das geschenkte Talent in meinem Leben erkenne und erlebe sind Thema dieses Vortrags.

Thema 3

Vom Sinn der Trauer – und wie wir einander begleiten können.

Angesichts einschneidender Verluste sind wir oft sprachlos. Manchmal neigen wir dazu diese Sprachlosigkeit hinter oberflächlichen Worten zu verstecken. Wie können wir unsere Fähigkeit zu trauern wieder entdecken? Wie wirken sich gesellschaftliche Normen auf unserer Trauern aus und welche Möglichkeiten und Wege gibt es Trauernde angemessen zu begleiten.

Thema 4

Nach Anerkennung hungern - Frauenleben im Widerspruch zwischen Sein und Schein

Viele Frauen besitzen kein stabiles Selbstwertgefühl. Nach außen zeigen sie eine intakte, selbstbewusste Fassade, hinter der sie sich jedoch verletzt, unsicher und minderwertig fühlen. Durch Perfektionismus versuchen sie einem Idealbild von sich zu entsprechen, durch Kritik oder Kränkungen werden sie stark verunsichert. Sie leben ständig in dem Spagat zwischen der Angst verlassen zu werden und der Angst völlig vereinnahmt zu werden.
Dieser Vortrag begibt sich auf Spurensuche a) zu den möglichen Ursachen die einem erfüllten Leben im Wege stehen und b) zu möglichen Wegen aus dem Dilemma.

Thema 5 

Mütter – Töchter: Zwischen Liebe und Konflikt

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter bzw. Tochter und Mutter, ist etwas ganz Besonderes.
Die komplexeste zwischenmenschliche Bindung überhaupt, bewegt sich im Laufe des Lebens in einem großen Spannungsfeld zwischen Liebe, Fürsorge, Anerkennung, Stolz, Neid, Abhängigkeit und Eifersucht.

Was braucht es für eine gelungene Mutter-Tochter Beziehung?
Wie kann der Weg von Abhängigkeit zu Bindung gelingen?
Gibt es einen Weg vom Vorwurf zum Verzeihen?
Mit diesen und ähnlichen Fragen begeben wir uns in diesem Vortrag auf einen Weg, der „Mutter aller Beziehungen“ etwas auf die Spur zu kommen.

Dauer jeweils ca. 90 min.
Preise 2018: Euro 160.- zuzügl. 19% USt. und Fahrtkosten

Kontakt | Impressum | Datenschutz